:::: MENU ::::

Satzung

Satzung

Verein FPV Modellrennsport Ruhrgebiet  

 

  • 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
  1. Der Verein führt den Namen FPV Modellrennsport Ruhrgebiet  
  2. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Mit Eintragung führt er den Namenzusatz „e.V“.
  3. Der Verein hat seinen Sitz auf der Tibistr. 2 in 47051 Duisburg
  4. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

  • 2 Zweck des Vereins
  1. Der Verein dient der Förderung des FPV RC Rennsports. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die angestrebte Schaffung und Betrieb einer Infrastruktur, in der der Sport ausgeübt werden kann.
  2. Ein weiteres Ziel ist Öffentlichkeitsarbeit, das heranführen von Interessenten an den Sport sowie Jugendarbeit.
  3. Der Verein beschafft die Mittel über Beiträge, Spenden und eigene Aktivitäten wie z.B. Veranstaltungen.

  • 3 Gemeinnützigkeit
  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Es handelt sich um einen Förderverein, der seine Mittel nur zur Förderung des satzungsgemäßen Zweckes verwendet. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

  • 4 Mitgliedschaft
  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden.
  2. Die Mitgliedschaft entsteht durch Beitritt zum Verein. Die Beitrittserklärung ist schriftlich an den Vorstand zu richten. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.
  3. Eine gültige Modellhaftpflichtversicherung ist zwingende Voraussetzung um als aktiver Pilot an Flugveranstaltungen teilzunehmen.
  4. Beiträge werden von den Mitgliedern erhoben, die Höhe des Beitrages wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

  • 5 Beendigung der Mitgliedschaft
  1. Die Mitgliedschaft erlischt
    a) durch Tod
    b) durch Austritt
    c) durch Ausschluss
    d) bei Löschung
    der juristischen Person
  2. Die Austrittserklärung muss schriftlich beim Vorstand erfolgen.
  3. Die Mitgliedschaft erlischt automatisch, wenn das Vereinsmitglied den Mitgliedsbeitrag seit mehr als einem Jahr nicht entrichtet hat.
  4. Ein Mitglied kann von der Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der Stimmen der erschienenen Mitglieder ausgeschlossen werden.

  • 6 Mitgliedsbeitrag, Spenden und sonstige Einnahmen
  1. Der Verein erhebt jährliche Mitgliedsbeiträge, über deren Höhe die Mitgliederversammlung entscheidet.
  2. Der Beitrag wird in der Regel per Überweisung auf das Vereinskonto entrichtet.
  3. Weitere Einnahmen des Vereins können durch Spenden und weitere Aktivitäten erschlossen werden.

  • 7 Organe des Vereins

  Organe des Vereins sind   

  1. Vorstand und
  2. Mitgliederversammlung

  • 8 Vorstand
  1. Der Vorstand besteht aus mindestens zwei und höchstens fünf Personen, von denen jeweils zwei gemeinsam vertretungsberechtigt sind. Über die Zahl der Vorstandsmitglieder entscheidet die Mitgliederversammlung bei der Bestellung des Vorstands.
  2. Die Tätigkeit der Mitglieder im Vorstand ist ehrenamtlich.
  3. Die Mitglieder des Vorstands müssen Vereinsmitglieder sein.
  4. Der Vorstand wird durch Beschluss der Mitgliederversammlung für die Dauer von 1 Jahr bestellt. Er bleibt bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstands im Amt.
  5. Das Amt endet mit Ablauf der Bestellung oder mit dem Ausscheiden aus dem Verein. Eine vorzeitige Abwahl ist nur aus wichtigem Grund möglich.
  6. Der Vorstand berichtet mindestens einmal jährlich in der Mitgliederversammlung über seine Aktivitäten und Entscheidungen umfassend.
  7. Der Vorstand führt die Geschäfte im Sinne der Satzung und Beschlüsse der Mitgliederversammlung. Er fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.
  8. Der Vorstand wird gebildet aus: 1 Vorsitzender, stellvertr. Vorsitzender, Kassenführer, Schriftführer und Beisitzer.

  • 9 Mitgliederversammlung
  1. Zu den Aufgaben der Mitgliederversammlung gehören insbesondere:
    • Entgegennahme des Berichts des Vorstands
    • Entlastung und Wahl des Vorstands
    • Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
    • Satzungsänderungen
    • Beschlussfassung über Anträge
    • Entscheidung über Ausschluss von Mitgliedern
    • Entscheidung über Auflösung des Vereins
  2. Der Vorstand hat die Mitgliederversammlung jährlich einzuberufen.
  3. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden geleitet.
  4. Zur Mitgliederversammlung ist vom Vorsitzenden schriftlich unter Angabe der Tagesordnung und unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen einzuladen.
  5. Beschlussfähig ist jede ordentlich einberufene Mitgliederversammlung unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder. Auf Antrag ist geheim abzustimmen. Bei Beschlussfassung entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Stimmenthaltungen gelten als nicht abgegebene Stimmen. Minderjährige Mitglieder sind stimmberechtigt.
  6. Zu einem Beschluss, der eine Änderung der Satzung enthält, ist eine Mehrheit von 2/3 der erschienenen Mitglieder erforderlich.
  7. Über die in der Versammlung gefassten Beschlüsse ist eine Niederschrift anzufertigen. Jedes Vereinsmitglied ist berechtigt, die Protokolle einzusehen.

  • 10 Auflösung des Vereins
  1. Der Verein kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Hierzu ist eine Mehrheit von ¾ der erschienenen Mitglieder notwendig.
  2. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke ist das Vereinsvermögen an eine gemeinnützige Organisation zu spenden.

 

Diese Satzung wurde am 14.11.2015 errichtet.